top of page

Abgasskandal: Ex-Audi-Chef legt Geständnis ab!

Der frühere Audi-Chef Rupert Stadler hat im Prozess um manipulierte Abgaswerte bei Dieselautos am Dienstag die Betrugsvorwürfe eingeräumt.

Im Betrugsprozess um den Abgasskandal bei Audi hat der frühere Vorstandschef Rupert Stadler ein Geständnis abgelegt.

Stadler sprach in der Verhandlung vor dem Landgericht München am Dienstag allerdings nicht selbst, sondern ließ seine Verteidigerin Ulrike Thole-Groll eine Erklärung verlesen.

„Ich sehe für mich ein, dass es ein Mehr an erforderlicher Sorgfalt bedurft hätte“, sagte die Anwältin in Stadlers Namen.

Dass Fahrzeuge manipuliert worden seien und dadurch Käufer geschädigt worden seien, „habe ich zwar nicht gewusst, aber als möglich erkannt und billigend in Kauf genommen.“

Auf die Frage von Richter Stefan Weickert, ob er sich die Worte zu eigen mache, sagte Stadler lediglich: „Ja.“




 

Bewährungsstrafe

Der Richter hatte Stadler eine Bewährungsstrafe zugesichert, wenn er ein umfassendes Geständnis ablegt und bereit ist, eine Geldauflage von 1,1 Millionen Euro zu zahlen.

Stadler und die Staatsanwaltschaft hatten diesem Deal vor gut zwei Wochen zugestimmt.


Hier gehts lang zum Artikel.... !!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page